BRANDENBURG-TAG 2018 in Wittenberge

Einen BRANDENBURG-TAG (BBT) zu organisieren birgt neben der Ehre auch viele Hürden und ist schon ein großer Berg Arbeit. Zum einen sollen die Besonderheiten des Ausrichters und der Region herausgestellt werden und zum anderen möchte man möglichst viele Gäste anlocken. Beide Ziele erfolgreich miteinander zu verbinden liegt nun in der Hand des Veranstaltungsteams. Neben Christiane Schomaker vom Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Stadtverwaltung und KSTW-Chef Uwe Neumann hat sich die Stadt professionelle Unterstützung bei den Berliner Agenturen „Ariadne an der Spree“ (PR & Marketing) und „Compact Team“ (Veranstaltungskonzeption & -umsetzung) geholt. Die Verträge dazu sind Ende September unterzeichnet worden. Gemeinsam soll die Lage Wittenberges im einzigen Vierländereck Deutschlands genutzt werden, um eine nachhaltige Aufmerksamkeit über das Land hinaus zu erlangen. Stadt und Region sollen als Wirtschaftsstandort, Wohnort und Reiseziel positioniert werden. Das von der Stadt Wittenberge, vom Land und zahlreichen Sponsoren finanzierte Event ist mit seinen PR-Möglichkeiten eine willkommene Gelegenheit. Die ersten Planungen sehen vor, dass sich das Festgebiet von der Bahnstraße bis zur Elbe und entlang der Wasserkante erstrecken wird. Dabei soll es am und im Wasser maritim zugehen. Schließlich ist es der erste BRANDENBURG-TAG an der Elbe. Sport und Politik, Retter und Ehrenamtler, Landespolitik und Partnerregionen sowie viele weitere Akteure werden sich in der Elbestadt präsentieren. Dass die Stadt an den beiden Tagen im August 2018 mit einem Besucherrekord rechnen darf, gilt als sicher. Der letzte BRANDENBURG-TAG 2016 fand in Hoppegarten statt.

Im Rahmen des Neujahrsempfangs des RWK (Regionaler Wachstumskern Prignitz) in Perleberg am 17. Januar 2018 wird Hoppegartens Bürgermeister Karsten Knobbe in Anwesenheit des Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke den Staffelstab offiziell übergeben. Kurz danach wird der BBT schon auf der Grünen Woche in Berlin mit einem Bühnenprogramm beworben werden, bei dem auch die junge Wittenberger Band „Kokas“ mitwirken wird. Einer der Wittenberger BBT-Botschafter, der Schauspieler Udo Schenk (bekannt z. B. aus „In aller Freundschaft“), wird dort auch erwartet werden. Weitere Botschafter sind die erfolgreiche Sportschützin Stefanie Thurmann (Militärweltmeisterin 2010, Europameisterin 2014 und 23-fache Deutsche Meisterin) sowie die Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft im Rock‘n‘ Roll Johanna Wolf und Niklas Bahr.

Übrigens: Jeder, der sich an der Gestaltung des BRANDENBURG-TAG 2018 in Wittenberge beteiligen möchte, ist dazu eingeladen. Ideen und Rückfragen nimmt Franziska Lenz vom „Projektmanagement BRANDENBURG- TAG 2018“ unter Tel. 03877 – 9291 62 oder per E-Mail unter lenz@kfh-wbge.de entgegen.

Comments are closed.

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.