Corona-Vorsichtsmaßnahmen im WGW-Gebäude

Sprechtage finden eingeschränkt wieder statt

Der Kundenverkehr bei der WGW findet wegen der COVID-19-Ausbreitung weiterhin unter besonderen Bedingungen statt. Im Zuge der Vorsichtsmaß- nahmen wird nach wie vor um eine telefonische Terminvereinbarung gebeten. In dringenden Ausnahmefällen kann man aber auch ohne Termin zu den üblichen Sprechtagen in die Geschäftsstelle kommen. Geschäftsführer Torsten Diehn weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Anliegen möglichst telefonisch, postalisch oder per E-Mail vorgebracht werden können!

Schutzmaßnahmen im Gebäude

Im Gebäude selbst gelten zum Schutz der Mitarbeiter und auch der Kunden einige Regeln. Ein Beschilderungssystem weist beispielsweise darauf hin, Abstand zu halten, einzeln einzutreten und eine Maske zu tragen. Der Wartebereich ist entsprechend der COVID-19-Schutzbe- stimmungen ausgestattet worden, zu denen auch Desinfektionsspender gehö- ren. Über die bestehenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen wird am Eingangsbe- reich informiert. „Wir als WGW sorgen für den bestmöglichen Rahmen, aber jeder Einzelne muss durch sein eigenes Han- deln dazu beitragen, damit wir gemein- sam beim Schutz vor Corona erfolgreich sein können“, betont Torsten Diehn.

Auch bei Wohnungsübergaben
Auch während der Wohnungsübergaben und -abnahmetermine wird auf die CO- VID-19-Schutzbestimmungen geachtet. So sollen beispielsweise so wenig Per- sonen wie möglich anwesend sein und die Abstandregeln eingehalten werden.

Schutz für Mitarbeiter
Um die Mitarbeiter zu schützen, wurden Spuckschutzwände aufgestellt und ein Maskenvorrat angelegt. Weiterhin befin- den sich verschiedenste Desinfektions- mittel an jedem Arbeitsplatz und Desin- fektionsspender im Toilettenbereich

Sprechzeiten
Di: 10:00 – 12:00 Uhr | 13:00 – 17:30 Uhr Do: 09:00 – 12:00 Uhr

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.