Goethestraße 7 im Dezember 2018 bezugsbereit

Projekt ist mit 3,6 Mio. Euro das umfangreichste WGWProjekt der Neuzeit

Die Sanierung des Eckgebäudes mit seinen 1 250 qm Wohnfläche hatte einige Überraschungen geboten, welche den Fertigstellungstermin etwas verschoben haben. Eine besondere Herausforderung bestand z. B. darin, die Statik des Gebäudes stabil zu halten, denn der Innenteil ist komplett entfernt worden. Um das Gebäude nicht einstürzen zu lassen, mussten die Balkendecken Etage für Etage entfernt und durch die neuen Betondecken ersetzt werden. Neu in der WGW-Firmengeschichte war ein Grundwassereinbruch in der Fahrstuhlgrube. An der Unterfahrt des Aufzugs war die Grube, tiefer als sonst nötig, auf 2,60 m geschachtet worden. Dies führte zum Wassereinbruch. Leistungsfähige Pumpen saugten sodann das Wasser ab. Anfang Dezember ist mit dem Einzug der Mieter in die 17 Wohnungen zu rechnen. Die 1- bis 4-Raum-Wohnungen werden über Wohnflächen zwischen 40 qm und 107 qm verfügen und teils behindertengerecht sein. Der Aufzug, die regelbare Fußbodenheizung und die kontrollierte Wohnraumlüftung werden für ein angenehmes und energiesparendes Wohnen sorgen.

 

 

 

Comments are closed.

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.